Treffen mit David Lagrenet, Geschäftsführer bei Davidée in Liedekerke

Mein Name ist David Lagrenet, ich arbeite im Baugewerbe, viel im Dachdeckerhandwerk, und mein Hauptarbeitsgebiet ist Flämisch-Brabant.

Warum haben Sie sich für die ALUTHERMO®-Wärmedämmung interessiert?

Vor 4 oder 5 Jahren habe ich Aluthermo® auf der Baumesse «Batibouw»  in Brüssel entdeckt. Ich hatte das Für und Wider analysiert und fand die dünne Wärmedämmung Aluthermo® sehr interessant, vor allem weil es nur einen Arbeitsschritt gibt. Mit Aluthermo® dämmen Sie, Sie haben eine Unterspannbahn und auch eine Dampfsperre – alles in einem einzigen Produkt.

Wie hat ALUTHERMO® Sie überzeugt?

Ich habe einen einfachen Test gemacht: Wenn man ein Muster der Dämmung nimmt, ein Feuerzeug darunter hält und die Hand auf das Muster legt, kann man 10 Minuten so verharren und es wird vielleicht lauwarm. Das sagt alles. Die Hitze kommt nicht durch.

Noch ein gutes Beispiel: Wir hatten in einem Dachboden gearbeitet, der überhaupt nicht geheizt war und eine Falltür hatte. An dem Tag, als wir alles installiert hatten und das Gesims, den First, die Trennwand abgedichtet hatten, spürten wir die Wärme schon durch die kleine Falltür, die ein paar Risse hatte.

Das ist es, was mich wirklich überzeugt hat, mit diesem Material zu arbeiten.

Gibt es noch andere Punkte, die für Sie wirklich von Vorteil sind?

Es regnet sehr viel in Belgien, was bedeutet, dass wir schnell arbeiten müssen. Wir rollen die dünne Wärmedämmung Aluthermo® aus, setzen die Konterlattung und schon ist alles wasserdicht.

Wenn man hingegen eine Dampfsperre hat, man noch schneiden und kleben muss, dann erst die Dämmung anbringen kann und dann noch die Unterspannbahn verlegen muss, dauert alles zu lange.

Und in Belgien sind wir nicht an der Costa Brava, wo es drei Wochen am Stück klar und trocken ist, also müssen wir wirklich versuchen schnell zu sein. Wenn wir ein Dach öffnen, schließen wir es auch so schnell wie möglich.

Bietet ALUTHERMO® mehr Möglichkeiten als andere Dämmstoffe?

Wenn wir zum Beispiel Dächer decken, bei denen eine Dachgaube vorsteht. Bei dieser Art von Konstruktion hat man an den Seitenwänden nicht viel Platz und somit keinen großen Spielraum zum dämmen, wenn man die Dachstruktur nicht verändern möchte.

Mit der dünnen Wärmedämmung Aluthermo® Quattro, die nur 1 cm dick ist, können dann die Seiten und Schwachstellen der Konstruktion gedämmt werden, auch wenn für das Dach im Allgemeinen eine andere Dämmung verwendet wurde. Dadurch wird vermieden, dass Dämmstoffe mit 10, 12 oder 15 cm verwendet werden müssen, was den Aufbau des Daches, also den Preis, den Kostenvoranschlag und die Dauer der Arbeiten völlig verändern würde.

Ist ALUTHERMO® manchmal die einzigste Option?

Wir haben nicht immer eine Wahl, denn der Platz ist oft begrenzt. Manchmal ist auch im Haus schon alles ausgebaut und man kann daher nicht von innen dämmen.

Die dünne Wärmedämmung Aluthermo® eignet sich für alle Situationen, insbesondere dann, wenn Sie keine Wahl haben und wenn Sie nicht mit einer herkömmlichen Dämmung arbeiten können.

Und abschließend, was halten Sie von  Aluthermo®?

Diese dünne Wärmedämmung ist das ideale “All-in-One”-Produkt, das gleichzeitig Wärmedämmung, Dampfsperre und Unterspannbahn in einem Arbeitsgang ist. Ganz einfach! Wenn ich die Wahl habe, verwende ich Aluthermo® ohne zu zögern!

Auf der Suche nach einer Dämmung, die leistungsfähig, dünn und einfach zu verlegen ist?